RE: Celvaron - ein Leben

#16 von Celorin , 21.07.2015 09:05

18.
Der Titan von Annuminas. Hahaha
Groß ist er, ja.
Hässlich ist er, ja.
Und Tod ist er, jetzt ja

Weiter nach Eregon. Die Leute von Gwingris warten auf mich. Hier wird es mir eh zu gefährlich. Auf einmal kommen hier Gegner vor, die jenseits meiner Kraft liegen. Weit jenseits.
Ich werde Celdilin, meinen Freund, bescheid sagen. Er soll mal ein paar der besten Gardisten zusammentrommeln, damit die nicht mehr hier rumlaufen können.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#17 von Celorin , 23.07.2015 19:40

19.
Was machen Dunländer soweit im Norden?
Das selbe, wie die Halborks --- sterben ^^.
Spass beiseite. Viel zu tun hier, wird wohl noch einige Zeit zu tun haben.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#18 von Celorin , 24.07.2015 22:03

20-
Weiter durch Eregon, Weiter nach Süden.
In Echad Dunadan treff ich auf einen Zwerg mit Namen Rathwald. Der bittet mich, den anderen Zwergen zu helfen.
Die wollen nach Moria - ich glaub, ich will da lieber nicht hin.
Helfen kann ich ihnen ja.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#19 von Celorin , 27.07.2015 18:00

21.
Bin immernoch in Eregon. Astarya brauchte meine Hilfe. Natürlich hab ich das gern gemacht.
Werden diese Elben immer Jünger????
Sie sieht jedesmal besser aus, wenn ich sie sehe.

Ich glaub, ich wird doch mal in Moria reinschauen. Das geprahle der Zwerge hat mich neugierig gemacht.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#20 von Celorin , 28.07.2015 18:53

22.
Bin durch das Westtor von Moria. Schon imposant, was die Zwerge so gebaut haben. Meine Neugierde ist geweckt.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#21 von Celorin , 01.08.2015 20:37

23.
Moria ist doch ganz schön groß. Wenn man sich vorstellt, wie die vielen Ruinen mal früher ausgesehen haben, muss man sich vor den Zwergen und ihrer Baukunst verneigen.

Delfblick ist grandios . dachte ich.
Zumindest, bis ich die 21te Halle gesehen habe. Danach war ich sprachlos.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#22 von Celorin , 06.08.2015 18:08

24.
Die nördlichen Ebenen sind doch trotz der Zerstörung immer noch eine Augenweide. Man sieht aber doch immer wieder die Stellen, an denen die Orks sich breitgemacht haben.

Ich muss weiter ins Wasserwerk.
Wenn ich mir vorstelle, wie das mal ausgesehen hat, als noch alles Heil war, kaum zu glauben. Große Techniker, diese Zwerge.

Aber: mir fehlt ein wenig die Sonne.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#23 von Celorin , 09.08.2015 19:37

25.
Ich dachte, die 21te Halle sei gigantisch. Weit gefehlt. Die grosse Halle und die 2te Halle übersteigt alles, was ich mir vorstellen konnte. Ich bin sprachlos.

Aber nun muss ich in die Adern vom Rothorn. Zum glück bin ich nicht alleine. Astarya ist mal wieder da. Ihre Pfeile fliegen schnell und sicher. Hab erfahren, dass in ganz Mittelerde Gardisten unterweg sind, um das Böse zu bekämpfen.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013

zuletzt bearbeitet 09.08.2015 | Top

RE: Celvaron - ein Leben

#24 von Celorin , 13.08.2015 16:16

26.
So gewaltig und schön Moria auch ist, so drückt mir seine Dunkelheit auch aufs Gemüt. Wird Zeit, das ich wieder ans Licht komme. Doch vorher muss ich wohl noch einiges erledigen.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#25 von Celorin , 15.08.2015 11:07

27.
Ein neuer Tag, eine neue Halle.
Unglaublich, wie groß Moria ist. Manchmal hat man das Gefühl, ist man erstmal drin, kommt man nie wieder raus.
Aber: Ich nähere mich dem Osttor.
Eines muss man Sagen: die Zwerge sind durchaus nett und dankbar.

Nur eine Frage stellt sich mir. Was macht ein Hobbit hier???


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#26 von Celorin , 18.08.2015 12:54

Großes Kino. Da findet man den Ausgang, freut sich auf die Sonne und dann ist draußen Nacht. Aber es ist schön, wieder die Luft zu spüren. Jetzt ab zu Haldir.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#27 von Celorin , 21.08.2015 13:15

27.
Ein Gegensatz folgt dem nächsten. Aus großartigen Hallen in einen dichten Wald.
Bei Haldir angekommen, geleitet er mich zu Galadriel. Sie Spricht grad mit Zwergen, als ich ihre Stimme in meinem Kopf höre. Ihre Worte bestärken mich in meinem Plan, das böse zu bekämpfen.
Es gibt schon viele seltsame Wesen. Gandalf, ein Zauberer erscheint mir dort. Und Gwaihir, ein riesiger Adler.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#28 von Celorin , 27.08.2015 10:07

28.
Düsterwald.
Warum schicken mich die Elben dahin?
Da wünscht man sich ja fast zurück nach Moria.
Nun denn, was soll es. Orks gibt es da wenigstens genug.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#29 von Celorin , 06.09.2015 22:41

29.
Düsterwald ist geschafft.
Zwischendurch musste ich anderen aus der Garde im Bilvisdorf helfen. Einem Jäger und einem Zwergenbarde. Die Bilvisse fielen wie die Schmeißfliegen, was bei de schiefen Gesang des Zwerges auch ein Wunder war.
Nun soll ich in der Enetwaith und im Dunland aufräumen. Nun denn: ich werde es tun.


"Mich beschleicht Verwirrung, die die Grenze zur Besorgnis stürmt."

Lass nie einen Zwerg, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Anlauf nehmen.
Lass nie einen Hobbit, der einen Schritt zurück macht, aus den Augen - er könnte Auflauf holen.

 
Celorin
Beiträge: 519
Punkte: 54
Registriert am: 24.05.2013


RE: Celvaron - ein Leben

#30 von Gast , 10.09.2015 13:30

30-
Im Dunland herrscht Streit. Die Dunländer sind sich nicht einig, wer für oder gegen Saruman ist. Der scheint sich auf Krieg gegen Rohan vorzubereiten. Und er sucht Verbündete im Dunland indem er ihren Hass gegen Rohan schürt. Zum glück gibt es dort auch intelligente Menschen, die ich unterstützen werde. Die Garde feiert weiterhin in ganz Mittelerde Erfolge.


zuletzt bearbeitet 12.09.2015 14:34 | Top

   

Sippentreffen 2015

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen